INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG

Der Tägliche Luther

Sonntag, der 26. März

Liebe Brüder, ich ermahne euch als Fremdlinge und Pilger: Enthaltet euch von fleischlichen Begierden, die gegen die Seele streiten.

Auslegung Martin Luthers ...

Debatte um Unbarmherzigkeit gegenüber Verantwortungsträgern...

Dr. Michael J. Inacker
Bild von Dr. Michael J. Inacker

Der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, Dr. Michael J. Inacker, hat mit seinem Leitartikel "Unbarmherziger Absturz" im Handelsblatt vom 20.12.2012 eine Debatte über Buße, Reue und Fehleranfälligkeit von Verantwortungsträgern in Wirtschaft und Politik sowie über Barmherzigkeit und Unbarmherzigkeit in unserer medialen Erregungsgesellschaft ausgelöst. Hier finden Sie den Artikel und Informationen dazu.

Luther, Mohammed und das Fremde

"Luther, Mohammed und das Fremde" - unter dieser Überschrift fand der jüngste "Petersberger LUTHER-DISPUT" am 28.11.2012 in der Lutherkirche zu Apolda statt. Die deutsch-türkische Soziologin Necla Kelek disputierte mit dem streitbaren Jenaer Jugendpfarrer Lothar König. Auszüge aus der Debatte finden Sie hier.

Zuwachs für das Kuratorium der Internationalen Martin Luther Stiftung

Das Kuratorium der IMLS darf sich über drei neue Mitglieder freuen. In einer Kuratoriumssitzung, die im Rahmen der 5. Luther-Konferenz und Verleihung der Luther-Rose am Montag, den 12.11.2012 in Leipzig stattfand, wurden Heike Göbel, Prof. Dr. Christopher Spehr und Prof. Dr. Herman J. Selderhuis als neue Mitglieder gewählt.

Die IMLS freut sich auf die gute Zusammenarbeit mit den neuen Mitgliedern.

Jon Baumhauer erhält Luther-Rose 2012

Gruppenbild bei der Verleihung der LutherRose 2012
Gruppenbild bei der Verleihung der LutherRose 2012
Die LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage
Bild von der LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage

Die Internationale Martin Luther Stiftung ehrt einen couragierten Unternehmer

Am 12.11.2012, anlässlich Luthers 529. Geburtstag, erhielt Jon Baumhauer, Vorsitzender des Familienrates und des Vorstandes der E. Merck KG, in der Leipziger Lutherkirche die Luther-Rose 2012 für gesellschaftliche Verantwortung und Unternehmercourage.

Die Internationale Martin Luther Stiftung ehrte im Rahmen der 5. Luther-Konferenz damit - wie Professor Uwe Bicker Kuratoriumsmitglied der IMLS in seiner Laudatio betonte - "die Verdienste Baumhauers für die Gesellschaft und die vom Unternehmen Merck selbst definierten Werte Mut, Leistung, Verantwortung, Respekt, Integrität und Transparenz, die die Grundlagen für sein Engagement sind".

Unter dem Motto "Unternehmer als Mäzene." debattierten zuvor Prominente aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Kirche in der Thomasschule über das Thema "Unternehmer als Mäzene. Grenzen und Möglichkeiten der unternehmerischen Unterstützung von Kunst und Kultur".

Für die umfassende Unterstützung der Luther-Konferenz und des Festaktes bedankt sich die Internationale Martin Luther Stiftung beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband, Berlin.

Lesen Sie hier das Grußwort zur Luther Konferenz von Burkhart Jung, Oberbürgermeister von Leipzig. Hier finden Sie unsere Pressemitteilung.

Dr. Thomas A. Seidel über „Reformation und Toleranz“ und die Schattenseiten der Reformation

In einem Hörfunkbeitrag spricht Dr. Thomas A. Seidel, geschäftsführender Vorstand der IMLS, über das Jahresthema der Lutherdekade 2013 "Reformation und Toleranz". Dieses kann, so Seidel, "streitbarer, komplizierter aber eben auch sehr interessant werden ." Der Beitrag ist auf den Thüringer Radiosendern "Antenne Thüringen" und "Landeswelle Thüringen" zu hören. Den Beitrag können sie sich hier anhören.

Unternehmercourage im Rotary-Magazin

Die Profilierung und Popularisierung des Begriffs Unternehmercourage und des damit verbundenen Konzepts und Leitbilds ist eines der Kernanliegen der Internationalen Martin Luther Stiftung. In der Oktober-Ausgabe des Rotary-Magazins (10/2012) beschreibt der geschäftsführende Vorstand der IMLS, Dr. Thomas A. Seidel unter dem Titel "Unternehmercourage als Erweiterung der Zivilcourage", welche Bedeutung der Terminus in sich trägt und welchen Wert Unternehmercourage für die Gesellschaft hat. Den vollständigen Artikel können sie hier einsehen.

Bischof Gerhard Ulrich predigt auf lutherischen Kirchentag in Rom

Landesbischof Gerhard Ulrich
Bild von Landesbischof Gerhard Ulrich

Gerhard Ulrich, Leitender Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und zugleich stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriumsvorstandes der IMLS predigte auf dem zweiten Kirchentag der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien (ELKI) über "versöhnte Verschiedenheit", Musik und die gute Botschaft Jesu Christi.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Bischof Gerhard Ulrich engagiert für lutherische Wirtschaftsethik

Das Kuratorium der Internationalen Martin Luther Stiftung hat den Leitenden Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche in Deutschland (VELKD) zum stellvertretenden Vorsitzenden des Kuratoriumsvorstandes gewählt.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilung.

Vortragskonzert anlässlich des Themenjahres der Lutherdekade 2017 "Reformation und Musik"

Bild von Luther mit Headset

am 21. Mai 2012 um 19:30 Uhr im Palas der Wartburg in Eisenach.

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Veranstalter ist die Konrad Adenauer Stiftung in Kooperation mit der Internationalen Martin Luther Stiftung.
Der Eintritt ist frei. Eine Teilnahme ist nur nach schriftlicher oder telefonischer Voranmeldung möglich unter:

Konrad Adenauer Stiftung Bildungswerk Erfurt
Maja Eib
Thomas-Müntzer-Str. 21a
99084 Erfurt
Telefon: (0361) 65491-0
Telefax: (0361) 65491-11
kas-erfurt@kas.de

Ethik & Wirtschaft „Handelsblatt“ stellt vorbildliche Spizenkräfte vor

Was zeichnet "gute Unternehmer" aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich Deutschlands auflagenstärkste Wirtschaftszeitung, das "Handelsblatt (Düsseldorf, 16. März). Als Beispiele werden auch zwei bekennende evangelische Christen genannt: Nicola Leibinger-Kammüller (Ditzingen bei Stuttgart), Chefin des schwäbischen Maschinen- und Anlagenbauers Trumpf und Mitglied des IMLS-Kuratoriums, und Heinrich Deichmann (Essen), Chef der größten Schuheinzelhandelskette Europas und Unterstützer des IMLS-Projektes JugendUnternimmt (siehe unten). Zum weiterlesen...

Firma Deichmann unterstützt den Schülerwettbewerb JugendUnternimmt

Logo von JugendUnternimmt!
Logo von Deichmann

Heinz-Horst Deichmann erhielt 2008 als erster die Luther-Rose für gesellschaftliche Verantwortung und Unternehmercourage. Heinrich Deichmann, der Sohn und Inhaber der weltweit agierenden Schuh-Handelskette DEICHMANN unterstützt nun mit einer Spende von 10.000 € den Schülerwettbewerb "JugendUnternimmt", ein Projekt der Internationalen Martin Luther Stiftung (IMLS).

Dieser Wettbewerb will jungen Menschen das Thema Unternehmertum als Berufsperspektive näherbringen, spielerisch unternehmerisches Denken, Wissen und Handeln vermitteln, sowie praktische Einblicke in die Unternehmerwelt geben. In Schülern soll unternehmerisches Potential entdeckt und junger Unternehmergeist geweckt werden, um langfristig Stellung und Image von Unternehmern positiv zu beeinflussen sowie eine Gründungskultur in Deutschland zu entwickeln.

Die letzte Runde des Schülerwettbewerbs JugendUnternimmt fand dieses Jahr am 3. März 2012 mit einem öffentlichen Handelstag im Kaufhaus Anger 1 in Erfurt statt. Am darauffolgenden Tag, dem 4. März 2012 fand im "Haus der Versöhnung" im Augustinerkloster Erfurt die Siegerehrung statt.

Der Vorsitzende der IMLS, Dr. Michael J. Inacker, (Berlin) hielt das Grußwort. Der Geschäftsführer von Bosch Solar (Arnstadt) Peter Schneidewind eröffnete am Nachmittag die Siegerehrung.

Hier können Sie die dazugehörige Pressemeldung der IMLS finden.