INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG

Der Tägliche Luther

Dienstag, der 25. Juli

Da sprach Isaak zu seinem Vater Abraham: Mein Vater! Abraham antwortete: Hier bin ich, mein Sohn. Und er sprach: Siehe, hier ist Feuer und Holz, wo ist aber das Schaf zum Brandopfer? Abraham antwortete: Mein Sohn, Gott wird sich ersehen ein Schaf zum Brandopfer (...).

Auslegung Martin Luthers ...

Mit Anstand Geld verdienen?

Im Novemberheft des Rotary-Magazins wird in interessanter Weise auf die Internationale Martin Luther Stiftung und auf die Luther-Dekade 2017 aufmerksam gemacht. Sie finden hier einen Beitrag unseres Kuratoriumsmitgliedes Dr. Nils Ole Oermann: "Mit Anstand Geld verdienen", einen Text des Ratsvorsitzenden der EKD Bischof Dr. Wolfgang Huber: "Luther und die Idee der Freiheit" und einen polemischen Beitrag von Dr. Hartmut Lehmann: "Kein Jubiläum zum Jubeln".

Luther, Bildung und der „Geist des Kapitalismus“

Max Weber vertrat die These, dass der moderne Kapitalismus in der Reformation wurzelt und von dort seinen ebenso erfolgreichen wie auch verheerenden Weg in die Welt angetreten hat. Doch hatte Max Weber mir dieser geistesgeschichtlichen Konklusion Recht? Neue Forschungserkenntnisse könenn Sie im Interview der Zeit mit dem Bildungsökonom Ludger Wößmann nachlesen.

Wäre MARTIN LUTHER heute Kapitalist oder Globalisierungsgegner?

Die LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage
Bild von der LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage

So lautete der (ein wenig polemisch formulierte) Titel der 1. Luther-Konferenz, welche von der INTERNATIONALEN MARTIN LUTHER STIFTUNG - gemeinsam mit der Evangelischen Akademie zu Berlin und dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband - veranstaltet wurde.

Im Rahmen eines Festaktes, für den der Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble die Festrede hielt, wurde zum ersten Mal die "LUTHER-ROSE für gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung" verliehen. ...und dieses beides geschah anlässlich des 525. Geburtstagsjubiläums des Reformators am 10. November 2008, um 14 Uhr, im Französischen Dom, am Berliner Gendarmenmarkt.

Hier finden Sie unsere Pressemeldung zur 1. Luther-Konferenz vom 10. November 2008.

Deutsche Wirtschaft ist besser als ihr Ruf

Rückblick auf eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zur Sozialen Marktwirtschaft. Ausführliche Information in unserer Pressemitteilung "Deutsche Wirtschaft ist besser als ihr Ruf." (pdf, 88KB)

Der Blitzschlag und seine Spätfolgen

Der Geschäftsführer Dr. Thomas A. Seidel erläutert in einem Pressegespräch am 02.07.2008 die aktuelle Arbeit der Internationalen Martin Luther Stiftung. Hier finden Sie die Pressemeldung zu Luthers Blitzschlag-Erlebnis (pdf, 79KB).

Hat er sie an die Wittenberger Schlosskirchentür genagelt...?

Buchcover Martin Luther 95 Thesen

Vielleicht. Vielleicht auch nicht.

Auf jeden Fall haben die 95 Thesen, die Martin Luther am 31. Oktober 1517 veröffentlicht hat, die Welt verändert. Sie markieren das Ende des Mittelalters und den Beginn der Neuzeit.

Die INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG möchte die Impulse der Reformation aufnehmen und in einen ebenso streitbaren wie nachhaltigen Dialag von Kirche, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik übersetzen.

  • Wir dokumentieren hier das Original. Sie finden die Thesen Luther von 1517 hier: 95 Thesen
     
  • Wir wollen aktuelle Debatten führen und begleiten, wie z.B. Von Luther zu Hitler? (pdf, 117KB) Beitrag von Hermann E. J. Kalinna, erst veröffentlicht in Idea Spektrum.

Der Vorstand der INTERNATIONALEN MARTIN LUTHER STIFTUNG stellt demnächst Thesen zur Wirtschaftsethik zur Diskussion.

Internationale Martin Luther Stiftung erhält Lottomittel

Marion Walsmann übergibt die Lottomittel an Dr. Thomas A. Seidel
Bild der Übergabe der Lottomittel durch Marion Walsmann an Dr. Thomas A. Seidel

Thüringer Justizministerin Frau Marion Walsmann überreicht Lottomittel-Spende in Höhe von 4.000 € zur Einrichtung eines neuen Arbeitsplatzes in der kleinen Erfurter Geschäftsstelle der Internationalen Martin Luther Stiftung.

500 Jahre Reformation Luther 2017

Flyer der Lutherdekade 2008 - 2017
Titelbild des Flyers 2008-2017

1508 kommt der Mönch Martin Luther nach Wittenberg. 1517 veröffentlicht er seine berühmten 95 Thesen. Die Reformation beginnt. In der Lutherdekade 2008-2017 wird das weite Themenspektrum der Reformation in Themenjahren aufgenommen und entfaltet. So wird zum einen an die historischen Gedenkjahre (450. Todestag Melanchthons 2010 oder der 500. Geburtstag Lucas Cranachs d.J. 2015) angeknüpft. Zum anderen nimmt die Lutherdekade Impulse der Reformation auf, die bis in unsere heutige Zeit reichen. Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Flyer.