INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG

Der Tägliche Luther

Donnerstag, der 23. November

Denn ich sage euch, dass keiner der Männer, die geladen waren, mein Abendmahl schmecken wird.

Auslegung Martin Luthers ...

Gabriela Grillo
Bild von Gabriela Grillo

weitere Information

  • Grußwort - Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis (pdf)
  • Laudatio - Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Wilhelm Graf (pdf)
  • Pressemitteilung der Internationalen Martin Luther Stiftung (pdf)

Presseresonanz

Gabriela Grillo - Preisträgerin der LutherRose 2010

Lebenslauf

Gabriela Grillo studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Theaterwissenschaft in Köln und war von 1976 bis 1982 Mitglied der deutschen Nationalmannschaft im Dressurreiten. Sie war mehrfache deutsche Meisterin, Europameisterin und erhielt 1976 (Mannschafts-) Gold im Dressurreiten bei den Olympischen Spielen in Montreal.

Seit 1993 ist Gabriela Grillo geschäftsführende Gesellschafterin der Wilhelm Grillo Handelsgesellschaft und wurde 2004 Aufsichtsratsvorsitzende der Grillo-Werke AG, deren Aufsichtsratsmitglied sie seit 1995 ist.

Ehrenamtliches Engagement

Im Oktober 2010 wurde sie Kuratoriumsmitglied bei der Stiftung zur Förderung evangelischer Krankenhäuser. Diese Stiftung geht aus dem Verein zur Errichtung des heutigen evangelischen Krankenhauses in Duisburg-Nord hervor, deren Mitbegründer Gabriela Grillos Vater war. Weiterhin ist sie Aufsichtsratsvorsitzende der Bürgerstiftung Duisburg, Vorsitzende im Stiftungsrat der Bürgerstiftung Mülheim an der Ruhr und Präsidiumsmitglied in dem Förderverein Duisburger Universitäts-Gesellschaft e.V.

Unternehmerische Verantwortung

Frau Grillo, dies kam besonders in ihrer Kanzelrede am 20. Juni diesen Jahres in der Salvatorkirche in Duisburg zum Ausdruck, sieht sich persönlich sehr stark in der Tradition und Verpflichtung ihres Vaters verankert. Sein Lebensmotto "Alles, was du tust, das tue mit ganzem Herzen und ganzer Seele" ist auch für sie selbst als Tochter und Unternehmerin handlungsleitend. Ähnlich ergeht es ihr mit dem väterlichen Sprichwort: "Die Freiheit und das Himmelreich gewinnen keine Halben".

Richtlinien, die für das Unternehmen eine große Bedeutung haben, sind Verantwortung, verlässliches Handeln sowie Offenheit und Transparenz. Als wichtigen Bestandteil der Unternehmenskultur sieht Frau Grillo vor allem das Zusammenspiel von Mitarbeitern und Führung. Gleichzeitig wird auf eine Durchmischung von älteren und jungen Mitarbeitern Wert gelegt, da so Grillo "Die jungen Leute den Enthusiasmus bringen, die älteren die Erfahrung [...]".

Der Mensch steht im Familienunternehmen Grillo im Mittelpunkt des Denkens und Handelns. Man legt Wert auf eine Unternehmenskultur, die das Wohlergehen des Einzelnen und damit auch der Gemeinschaft im Blick behält. Mit Ihrem Engagement sowohl im Privaten als auch im Unternehmen beweist Gabriela Grillo Unternehmercourage - durch unternehmerischen Mut, unternehmerische Verantwortung sowie durch ihre Überzeugung, dass man stets für seine Haltung einstehen soll.

Mit Ihrem Engagement sowohl im Privaten als auch im Unternehmen beweist Gabriela Grillo Unternehmercourage - durch unternehmerischen Mut, unternehmerische Verantwortung sowie durch ihre Überzeugung, dass man stets für seine Haltung einstehen soll.

Impressionen

Begrüßung zur Verleihung der LutherRose durch Dr. Michael J. Inacker
Bild von Dr. Michael J. Inacker
Dr. Thomas A. Seidel am Rednerpult
Bild von Dr. Thomas A. Seidel am Rednerpult
Gabriela Grillo im Publikum
Bild von Gabriela Grillo im Publikum
Die Festrede hielt Philipp Mißfelder
Bild von Philipp Mißfelder
Die Laudatio hielt Prof. Dr. Dr. Friedrich Wilhelm Graf
Bild von Prof. Dr. Dr. Friedrich Wilhelm Graf
Gabriela Grillo
Bild von Gabriela Grillo
Die Preisträgerin der LutherRose 2010, Gabriela Grillo (Mitte), mit Dr. Thomas A. Seidel (links), Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Willhelm Graf, Dr. Michael J. Inacker und Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis (rechts)