INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG

Der Tägliche Luther

Mittwoch, der 26. Juli

Ihr Sklaven, seid gehorsam euren irdischen Herren mit Furcht und Zittern, in Einfalt eures Herzens als dem Herrn Christus (...). Und ihr Herren, tut ihnen gegenüber das Gleiche und lasst das Drohen; denn ihr wisst, dass euer und ihr Herr im Himmel ist, und bei ihm gilt kein Ansehen der Person.

Auslegung Martin Luthers ...

UnternehmerCourage bedeutet...

1. ...die Initiative mutig ergreifen.

In der Verknüpfung von Gottvertrauen und Weltoffenheit ist jeder Einzelne herausgefordert, seine Fähigkeiten auszuloten, den eigenen Ideen und Intuitionen zu vertrauen und diese entschlossen und verantwortungsbewusst in die Tat umzusetzen – zum eigenen Nutzen, für den Erfolg eines Unternehmens und für das Gemeinwohl. Wir nennen diese Haltung, die Freiheit, Mut und Verantwortung verbindet: UnternehmerCourage.

2. ...Chancen und Risiken abwägen.

Neben dem Mut braucht UnternehmerCourage auch ein geschultes und sachkundiges, nüchternes und zielorientiertes Abwägen aller mit der Umsetzung einer Initiative oder Geschäftsidee verbundenen Chancen und Risiken. Durch UnternehmerCourage kann eine erfolgversprechende Idee ihren gesellschaftlichen Wert entfalten.

3. ...fair und vertrauensvoll kooperieren.

Unternehmerinnen und Unternehmer profitieren bei ihrer Arbeit vom kreativen Austausch mit vielen Menschen. Ein unternehmercouragiertes Networking muss dabei gemäß dem Leitbild eines „ehrbaren Kaufmannes“ von wechselseitiger Achtung, Vertrauen und Hilfsbereitschaft gekennzeichnet sein.

4. ...Gewinne verantwortungsvoll erwirtschaften un